20.01.2012
von: vdLP

Grunderwerbsteuer in Berlin, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern

Auch 2012 stehen wiederum Grunderwerbsteuererhöhungen in den Bundesländern an. Bereits im Juni 2011 hat Rheinland-Pfalz die Erhöhung der Grunderwerbsteuer von 3,5 auf 5 % zum 01.03.2012 beschlossen. In Berlin ist eine Erhöhung von 4,5 auf 5,0 % zum 01.04.2012 geplant.


Allerdings ist noch die Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes durch das Abgeordnetenhaus in Berlin erforderlich. Berlin war das erste Bundesland, das die Möglichkeit nutzte, von dem früher bundeseinheitlichen Steuersatz von 3,5 % durch Erhöhung abzuweichen. Es ist nun auch das erste Bundesland, welches eine zweite Steuererhöhung durchführt. Zum 01.07.2012 soll sich auch in Mecklenburg-Vorpommern aufgrund eines Kabinettsbeschlusses vom 22.11.2011 die Grunderwerbsteuer auf 5 % erhöhen.

Soweit Immobilientransaktionen in den vorgenannten drei Bundesländern geplant sind, sind diese ggf. vorzuziehen, um von dem jetzt noch gültigen niedrigeren Grunderwerbsteuersatz zu profitieren. Nach den geplanten Erhöhungen verbleiben nur noch die Bundesländer Bayern, Hessen und Sachsen bei dem Steuersatz von 3,5 % bei der Grunderwerbsteuer.


 
Stand: 27. April 2012 © vdLP von der Linden & Partner Rechtsanwälte, Steuerberater - Kontakt: kanzlei@vdlp.de